SW10b / Startseite

Grundkurs SOZIALWISSENSCHAFTEN


Themen für Vorträge und umfangreiche schriftliche Arbeiten

Verbleibende Termine für Vorträge: 05.06, 12.06., 14.06., 19.06.

Späteste Abgabetermin für schriftliche Arbeiten: 14.06.2012

Jana KleinmeyerPrognose für die Euro-Zone14.06 (T)
Jerome RiedelIsrael - Irankrise(T)
Marcel SchlepperPräsentation: Nationalpark14.6 (V)
Pascal StumpfWas ist LiquidFeedback?14.06.2012 (T)
Antonia HagedornWahlpflicht- Ist das eine Lösung?14.06. (T)
Erik KirsteinSollte die NPD verboten werden?14.06.(T)
Jessica BergermannSozialisation- wichtige Instanzen14.06.2012 (T)
Christopher MuhrFrancois Hollande - Neuer französischer Präsident14.06.2012 (T)
Anna MoczkoWie stark beeinflussen Massenmedien die Menschen?14.06.2012 (T)
Nele BrüggensmeierGriechenland im Schuldensumpf14.06.2012 (T)
Nicole RidderMilitäreinsatz in Syrien?14.06.2012 (T)
Niklas HausmannAbzug der Truppen aus Afghanistan14.06(T)
Vera StruckEU-Parlament14.06.2012 (T)
Paula BolteHerabsetzung des Alters bei der Wahl wirklich sinnvoll?14.6.(T)
Maurice MüllerEurobonds- Was ist das?14.06.2012 (T)
Jasmin HöckerSozialisation und die soziale Rolle14.06.12 (T)
Henriette PfefferWahlrecht - Verfassungswidrig?14.06.12 (T)
Rubens HeyMedien positiv oder negativ für die Politik?14.06.12 (T)
Franziska GerkingKein Interesse bei Jugendlichen für die Politik, ein Problem?14.06.12 (T)
Fabian SurmaWie viel kostet Spanien ?14.06.12 (T)
Niklas HeyBundespräsident-Wird er gebraucht ?14.06.12 (T)
Kai BiskupPolitischer Konflikt Polen & Russlands , Blick in die Geschichte14.06.12 (T)
Manuel SchlidtSchuldentilgungsfonds als Lösung14.06.12 (T)
Luca NoltingWas sind Grundbedürfnisse?14-06-12 (T)
Kevin GünzelMedien-Sind sie zuverlässig ?14-06-12(T)
Mona JeschonnekBourn-out: ausgebrannt - ausgelaugt?14-06-12(T)

Schriftliche Hausarbeit

  • Problemorientierte Einleitung (Frage oder These)
  • Themenstellung möglichst aus dem Bereich der Unterrichtsthemen
  • Informationen und Argumente mit deutlichem Bezug zu Problem/Fragestellung
  • Herausstellung unterschiedlicher politischer Schlussfolgerungen
  • Zusammenfassung am Ende des Vortrags
  • Korrekte Quellenangaben

NRW-Koalitionsvertrag

  1. Gib/Gebt einen Überblick über das Themenfeld.
  2. Suche zwei Aspekte heraus, die dir besonders wichtig sind. Begründe die Auswahl.
  3. Fehlen deiner Meinung nach Zielsetzungen und/oder Vorhaben in dem von dir gewählten Themenfeld?

15.05.2012

Aufgaben:

U-18 Wahlen

  1. Vergleiche die U-18-Wahlergebnisse von HVG und NRW.
  2. Beschreibe gemeinsame Trends und Unterschiede.
  3. Vergleiche die U-18-Ergebnisse mit den tatsächlichen Ergebnissen der Landtagswahl.

Wahlbeteiligung

  1. Errechne den prozentualen Anteil der Parteien an der wahlberechtigten Bevölkerung.
  2. Hat die voraussichtliche Regierungskoalition nach deiner Meinung ein ausreichendes Maß an Zustimmung?
  3. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,3 Prozent. Wie könnte sie bei zukünftigen Wahlen gesteigert werden?

Überhangmandate

Im zukünftigen NRW-Landtag werden 237 Abgeordnete sitzen, obwohl nur 181 vorgesehen sind. Dies kommt durch Überhangmandate zustande.


Ist sinkende Wahlbeteiligung ein Problem für unsere Demokratie?

Textgrundlage:

ARMIN SCHÄFER, Alles halb so schlimm? Warum eine sinkende Wahlbeteiligung der Demokratie schadet

Aufgaben (schriftlich) = Hausaufgabe

  1. Fasse die Aussagen Armin Schäfers thesenförmig zusammen.
  2. Weshalb hält Armin Schäfer sinkende Wahlbeteiligungen für problematisch und schädlich für die Demokratie? Erläutere seine Begründungszusammenhänge.
  3. Stimmst du Armin Schäfer zu? Begründe deine Meinung.

>>>> Neue Seite mit Stellungnahmen.