SW10a / Start Seite

Der Unterricht im Fach SOZIALWISSENSCHAFTEN in der Jahrgangsstufe 10 wird im Schuljahr 2011/2012 mit dieser Plattform unterstützt.


1. Unterrichtsblock "Soziale Marktwirtschaft"

2. Interesse an Politik im demokratischen System

3. Unsere demokratische Grundordnung


Demokratie in Europa

Aufgaben/Fragen:

  1. Was ist der "Fiskalpakt"? Welche Zielsetzung ist mit ihm verbunden?
  2. Welche Bestimmungen enthält er?
  3. Welche Vor- und Nachteile werden dem europäischen Fiskalpakt zugeschrieben?
  4. Welche Verfassungsbeschwerden werden gegen den Fiskalpakt geltend gemacht?
  5. Welche Zielsetzung ist mit der Einführung des "ESM" verbunden?
  6. Welche Bestimmungen enthält der ESM?
  7. Wie ist es zu dem ESM gekommen?
  8. Welche Unterstützungsbeschlüsse haben die Staats- und Regierungschefs/-chefinnen zur Unterstützung Spaniens getroffen? Warum werden Kapitalhilfen direkt an die Banken vergeben?
  9. Welche Rolle spielt die Europäische Zentralbank (EZB)? Welche Aufgabe soll sie zusätzlich als europäische Bankenaufsicht bekommen?
  10. Welche Kapitalsummen werden zur Euro-Rettung zur Verfügung gestellt? Welche Wirkungen sollen die Unterstützungsmaßnahmen entfalten?

Texte der Bundeszentrale für politische Bildung

Filmübersicht: http://www.youtube.com/playlist?list=PL39B7F9FBBA0BEDF5


Hausaufgabe zu Freitag, 15.06.2012

  1. Gewaltenteilung im parlamentarischen System, Buch S. 29 ff mit Aufgaben S. 33, Nr 1, 2 und 4
  2. Lesen und informieren: S. 35 bis 45
  3. Letzte Möglichkeit, schriftliche Hausarbeit abzugeben (s. Tabelle)

Hinweise für Klausurschreiber-innen: siehe "Zwischenbilanz" mit Ergänzungen


Kurzvorträge 2012 und schriftliche Hausarbeiten

Abgabe der schriftlichen Hausarbeiten: 11.06.2012
Vortragsbeginn: 04.06.2012 (jeweils montags)

TerminNameThema
...Johanna WieseWie wirkt sich die Medialisierung auf den politischen Prozess aus?
...Jessica Warketin...
11.06.2012Fabiana TölkeAussichtsreiche Präsidentschaftswahlen in Ägypten?
...Annika TeyenLiquid Democracy - auch in Deutschland möglich?
...Maximilian StöltingMassenmedien und ihre Auswirkungen auf die Politik
...Lisa SteinhageMediendemokratie, besser als Parteiendemokratie?
18.06.2012Patrick SeemannDie griechischen Wahlen und deren Bedeutung für Europa
18.06Leonie ScholzWahlpflicht-Ist das eine Lösung? (mit Madeleine Makarowski)
18.06.2012Yannik SchlepperDie griechischen Wahlen und deren Bedeutung für Europa
...Robin Rotteveel...
...Luca RedekerSind Massenmedien Segen oder Fluch für die Politik ?
...Lia RakowskiKrieg für menschenrechte?
.Andrea RaikowMilitäreinsatz in Syrien?
...Philipp NiedermeierGeringe Wahlbeteiligung in NRW, wer ist verantwortlich ?
...Fabian MischerMitt Romney: Der richitge Mann für die amerikanische Wirtschaft?!
18.06.2012Madeleine MakarowskiWahlpflicht-ist das eine Lösung ? (mit Leonie Scholz)
...Fynn LubbersSpanien und die Krise
....Lisa LödigeWas ist eine Bankenunion und wie kann eine europäische Bankenunion gestaltet werden?
...Philipp KerstenWarum der Euro in die Krise kam
...Niklas HoffmeierHollande ist neuer französischer Präsident - was wird sich ändern?
...Michelle HoffmannWie stark beeinflussen Massenmedien die Menschen ?
....Jessica-Gabriele Fritsche...
..Angelina Fleischhammer...
...Lisa Darmer...
...Iris ConradyKampf gegen die europäische Schuldenkrise- Folgen und Auswirkungen
...Dean Begemann...
...Nathalie BartlingEM macht Aufmerksam: die Auswirkungen des ukrainischen Regimes
...Nikolaus BailisGeringe Wahlbeteiligung. Niedergang oder Reifung der Demokratie ?
...Christina ArnoldKein Interesse bei Juendlichen für die Politik, ein Problem ?
...Jannes AbbasWas passiert wenn Griechenland aus der EU austritt?

Anforderungen:

Freier Vortrag

  • Unterstützung des Vortrags durch angemessene Visualisierung
  • Problemorientierte Einleitung (Frage oder These)
  • Themenstellung aus dem Bereich der Unterrichtsthemen (s.u.)
  • Herausstellung unterschiedlicher politischer Schlussfolgerungen
  • Diskussionswürdige Zusammenfassung am Ende des Vortrags
  • Moderation der Diskussion im Kurs und Ergebniszusammenfassung
  • Darstellung des Problems unter Rückgriff auf Fachtexte und Theorien
  • Korrekte Quellenangaben
  • Vortragszeit: 10 Min. - Diskussion: 7 Min.

Schriftliche Hausarbeit

  • Problemorientierte Einleitung (Frage oder These)
  • Themenstellung aus dem Bereich der Unterrichtsthemen (s.u.)
  • Informationen und Argumente mit deutlichem Bezug zu Problem/Fragestellung
    • Grundlagen: Buchtexte
    • Ergänzende Internet-Recherche
  • Herausstellung unterschiedlicher politischer Schlussfolgerungen
  • Zusammenfassung am Ende des Vortrags
  • Korrekte Quellenangaben

Themenfeld "Probleme der Parteiendemokratie in Deutschland" (Grundlage: Lehrbuch)

  • Politikverdrossenheit... (S. 8ff.)
  • Demokratietheorien (S. 266ff.)
  • Pol. System /Staatsstrukturprinzipien (17ff., S.35ff.)
  • Medien und Demokratie (S. 54ff.)
  • Die EU (S. 64ff.)

Hinweise zur Unterrichtsarbeit

  1. Es wird eine Mappe geführt, die in die Benotung einfließt, mit
    • eigenen Aufgabenbearbeitungen
    • selbst zusammengestellten Texten und Materialien
    • GOAL-Protokollbögen
      Die Mappe ist im Unterricht mitzuführen und ist Grundlage der Beratungsgespräche.
  2. Der Unterricht wird durch diese WIKI-Plattform unterstützt. Sie enthält
    • Organisatorische Informationen
    • Materialien und Links
    • Aufgabenstellungen
    • Aufgabenbearbeitungen (in der Regel mit Angabe des Vornamens)
    • Hinweise zur Textgestaltung
  3. GOAL-Arbeit findet auch im Unterricht in Anwesenheit des Fachlehrers statt und wird auf dem dafür vorgesehenen Bogen protokolliert.
  4. Die Medien-Berichterstattung zu den im Unterricht behandelten Themen und Problemen ist kontinuierlich zu verfolgen und kritisch zu überprüfen. Hinweise darauf mit Fragen und Besonderheiten sollten in der Arbeitsmappe mit dem Großbuchstaben "M" in der Überschrift gekennzeichnet werden.
  5. Jede Schülerin/jeder Schüler muss termingerecht einen vertiefenden Internet-Text ausarbeiten.
    • Die Besonderheiten des "Schreibens fürs Internet" müssen beachtet werden.
    • Für die Rezipienten ist ein fundiertes Verlinkungsangebot zu machen.
    • Exakte Quellenangaben sind ein Qualitätsmerkmal.
    • Die Termine werden zu Beginn des Halbjahres festgelegt.
    • Diese Texte sind von den Kursteilnehmern/-innen als Hausaufgabe zu bearbeiten und ggf. mit Fragen oder Kommentaren zu versehen.

Unterrichtssequenzen JgSt.10

Operatoren


Zeitenwende

WDR 5: Bleibt nichts, wie es ist?


GOAL-Doppelstunde Montag, 07.11.2011/erneuert am 14.11.2011

1. In der "Zwischenbilanz" (weiter unten) sind die gegenwärtigen Arbeitsfelder benannt. Teilt euch eure Arbeit heute und zuhause so ein,

  1. dass ihr mit dem Wettbewerbsprojekt voran kommt,
  2. dass ihr eure Arbeitsmappe im Blick auf die Besprechung zum Leistungsstand in der kommenden Woche vervollständigt und ergänzt,
  3. dass ihr die Aufgaben zum Thema "Soziale Marktwirtschaft" zu kommenden Freitag wiederholt.

2. Beschäftigt euch mit den eigenen Internet-Texten. Es fehlen die Internet-Texte zum heutigen Datum!

3.Hinweise zu der Projektarbeit zum Politik-Wettbewerb

  • Stichworte zur Weiterarbeit müssen auf der eigens eingerichteten Projektgruppenseite regelmäßig eingetragen werden. Die Seite soll auch dazu dienen, dass ihr untereinander Kontakt haltet, wenn ihr euch die Arbeit teilt. Die Gruppe "Schulschließungen" muss ihre Namen in die Tabelle eintragen.
  • Versucht das Thema weiter einzugrenzen.
  • Lest euch noch einmal ganz genau die Hinweise der Ausschreibung durch.
  • Beachtet bitte, dass dort verlangt wird, folgende Aspekte herauszustellen:
    • Vorgeschichte
    • Um welche Interessen geht es?
    • Welche Interessengruppen stehen sich gegenüber?
    • Darstellung und Begründung der eigenen Position

.

Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung


Zwischenbilanz 07.11.2011

Anforderungsbereiche

  1. Grundlagenarbeit zum Thema "Soziale Marktwirtschaft"---> Plenum zu bisherigen Aufgaben: Freitag, 25.11.2011 ---> Klausur 29.11.2011
  2. Politik-Wettbewerb ---> Einsendeschluss 01.12.2011
  3. Ausarbeitung eines Internet-Textes zu aktuellen politisch-gesellschaftlichen Themen
  4. Selbstständige Gestaltung der Arbeitsmappe (u.a. Beispiele für Medien-Berichterstattung)

Aktuelle Hinweise:

30.09.2011

  1. Die zwei Gruppen (Bedürfnisstruktur + Knappheit der Güter) präsentieren ihre Ergebnisse am Montag, den 10.10.
  2. Die Erörterungen zur Frage des Konsumverzichts werden am 10.10. vorgestellt.
  3. Neuer Beschluss zum Politik-Wettbewerb: Teilnahme am Wettbewerb mit freiem Thema, das mehrere Arbeitsgruppen ausarbeiten. Die beste Arbeit wird ausgewählt und eingeschickt. Einsendeschluss: 1.12.2011.
  4. Die Liste für die Erstellung der Internet-Texte ist bis zu den Herbstferien erstellt. Einige Themenideen finden sich dort.
  5. Bitte auch Punkt 4 der unten stehenden "Hinweise zur Unterrichtsarbeit" beachten und die Möglichkeiten für die eigene Mappe nutzen.

Download: GOAL-Protokollübersicht


Themen und Termine der Internet-Texte

TerminNameThema
10.10.Johanna WieseEthnische Unterschiede im deutschen Schulsystem
14.10.Jessica WarketinDas deutsche Schulsystem im Vergleich
17.10.Fabiana TölkeDramatische Dürre und Hungersnot amid=55