Schule ohne Rassismus

SOR-SMC(1) HVG – Herausforderung, Vielfalt, Gemeinschaft

Uns liegt Vielfalt am Herzen, da auch heute noch Menschen ausgeschlossen werden, weil sie nicht genau so wie die Mehrheit sind. Uns liegt Vielfalt am Herzen, weil sie eine Chance darstellt, um Menschen zu verbinden und den Einzelnen zu bereichern. Uns liegt Vielfalt am Herzen, weil sie zu wahrer Kunst inspiriert und Uniformität einfach langweilig ist.

Wir sind der festen Überzeugung, dass freundschaftliche Beziehungen zu Menschen fremder Herkunft und Offenheit gegenüber anderen Religionen notwendige Voraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben sind. Deswegen fördern wir die Auseinandersetzung mit diesem Thema durch die künstlerische Umsetzung der Botschaft „Wir haben keinen Platz für Rassismus, denn Vielfalt bereichert uns.“

In der 74. Folge von Blomberg TV kommt Marcel Schlepper zu Wort, der das Projekt vorstellt.

Schule ohne Rassismus

Im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus“ hat die SV des HVG Blomberg einen Weg gesucht, um Toleranz, Vielfalt und Courage im Schülerbewusstsein zu verankern. Als besonders effektiv erschienen uns dafür künstlerische Projektideen als Mittel der Kommunikation und Inspiration. Deswegen organisierten wir einen Wettbewerb, der es den Schülern ermöglicht, ihre Botschaften künstlerisch umzusetzen.

Gestärkt von dem Bekenntnis der gesamten Schülerschaft zu den Werten haben wir direkt die Klassen in das Projekt eingebunden. Im ersten Schritt wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, der es den Schülern ermöglicht, dass sie das Thema Rassismus erarbeiten und ihre Eindrücke und Botschaften künstlerisch umsetzen. Die Botschaft, dass wir Rassismus nicht in unserer Mitte haben wollen, und der Appell, dass Vielfalt uns bereichert, wurde in vielfältiger Form umgesetzt. Wir haben unter anderem Legofilme, Fotostorys, Lieder, Märchen, Kurzgeschichten, Gedichte und Bilder bekommen.

Die Ergebnisse wurden während der Zertifizierungsfeier am 24. März vorgestellt und Preise im Namen unseres Außenministers Dr. Steinmeier als Paten übergeben. Für das nächste Jahr ist ein Wettbewerb um die kreativste Gestaltung einer Wand zu diesem Thema geplant.