Projekttage Sport und Gesundheit (Jg. 6)

Ziele der schulischen Gesundheitserziehung

Schulische Gesundheitserziehung ist Teil einer umfassenden Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung, zu der alle individuellen, familiären und öffentlichen Bemühungen um die Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit der Schüler/-innen gehören. Nach dem Beschluss der  Kultusministerkonferenz wird Gesundheitserziehung als „Auftrag zur Förderung einer gesundheitsdienlichen Lebensweise und Lebenswelt im Hinblick auf die physische, psychische und soziale Gesundheit verstanden“.

Danach will schulische Gesundheitserziehung

  • Schülerinnen und Schüler befähigen, gesundheitsförderliche Entscheidungen zu treffen und so Verantwortung für sich und ihre Umwelt mit zu übernehmen,
  • dazu beitragen, dass sich Schülerinnen und Schüler eigener Verhaltensweisen und Werte sowie der Verhaltensweisen und Werte anderer bewusst werden,
  • Schülerinnen und Schülern Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, die die Entwicklung einer gesundheitsfördernden Lebensweise unterstützen,
  • das Selbstwertgefühl von Schülerinnen und Schülern entwickeln helfen und fördern.

Grundsätze

Aus den Zielen werden die folgenden Grundsätze abgeleitet:

„Schulische Gesundheitserziehung

  • ist verhaltensbezogen und setzt an der Lebens- und Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler an,
  • ist handlungsorientiert, indem sie entdeckende, erforschende Wahrnehmung und Eigentätigkeit ermöglicht sowie Handlungs- und Entscheidungsbereitschaft anbahnt,
  • muss die Kooperation mit den Eltern und Erziehungsberechtigten suchen,
  • beruht auf einem Gesundheitsbegriff, der den Menschen in seinen physischen, psychischen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Gegebenheiten berücksichtigt.“

Themen

Die Schwerpunkte der schulischen Gesundheitserziehung im Rahmen der Projekttage „Sport und Gesundheita“ am Hermann-Vöchting-Gymnasium sind in Anlehnung an die Richtlinien und Lehrpläne NRW in folgenden Themen  verankert:

  • Hygiene
  • Ernährungserziehung,
  • Sport und Bewegungserziehung.

Die Sport- und Gesundheitstage der Jahrgangsstufe 6 finden in der Regel am Ende des 2. Schulhalbjahres als zweitägiges Projekt statt. Die SchülerInnen haben neben der Ernährungserziehung die Möglichkeit, klassische Sportarten sowie  neue Trendsportarten auszuprobieren.

Ansprechpartner

Für die Planung und Durchführung dieser Tage ist ein Arbeitskreis unter der Leitung von Herrn M. Erhardt zuständig. Die Wahl zu den Praxiseinheiten findet zeitnah und in Absprache mit allen Beteiligten statt.

Kontakt: m.ehrhardt@hvg-blomberg.de