Partnerschaften

auBiAUBIplus bietet umfassende Informationen rund um die Studienwahl und Berufsfindung. Außerdem findet sich hier eine Suchmaschine, in der Schülerinnen und Schüler gezielt  nach freien Ausbildungs- und Studienplätzen suchen können.  

 

logoDie Azubiarena bietet Schulabgänger vielfältige Unterstützung bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz.

 

 

Blomberg-MarketingDer Verein Blomberg Marketing hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch ideelle und finanzielle Förderung des Allgemeinwohls die Lebensqualität in Blomberg zu erhalten und stetig zu steigern. Dies geschieht, indem verschiedene Konzepte und Projekte erarbeitet und durchgeführt werden.

 

Bundesagentur-f++r-ArbeitEin Schulprogrammschwerpunkt des HVG ist die Studien- und Berufswahlvorbereitung. Bei Bedarf werden diese Maßnahmen durch die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit unterstützt. Es werden ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch und die Weiterentwicklung der Angebote vereinbart.
Kooperationsvereinbarung mit der Bundesagentur für Arbeit

Handball

Der Handballsport ist am Hermann-Vöchting-Gymnasium seit langem fest verankert. Als Partnerschule des Leistungssports werden die Mädchen und jungen Frauen der HSG Blomberg-Lippe besonders gefördert und Handball-Schulmannschaften profitieren von der Unterstützung durch HSG-Trainer.

 

LSG-CI-Logo-001-01 StandardSeit dem Jahr 2008 besteht eine Kooperation unserer Schule mit der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost e.V. Flugsportbegeisterte Schülerinnen und Schüler sollen an den Segelflugsport herangeführt werden. Die Luftsportgemeinschaft garantiert eine fundierte Einführung und Ausbildung Interessierter. Am 8. Dezember 2015 wurde nun eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, die die weiterführende Zusammenarbeit der Luftsportgemeinschaft und des Gymnasiums festschreibt und die Kooperation vertiefen soll. Als zukunftsweisender Weg der Zusammenarbeit wurde die Bildung einer Schülerfluggemeinschaft vereinbart. Damit wird im Hermann-Vöchting-Gymnasium für flugsportbegeisterte Schüler der Segelflug zum Schulsport.

Logo-PFH_GoettingenEine wesentliche Erziehungsaufgabe des Hermann-Vöchting-Gymnasiums besteht darin, die Schülerinnen und Schüler auf ein Hochschulstudium vorzubereiten, den Berufswahlprozess zu unterstützen und diesen Entscheidungsprozess zu beraten und zu fördern. Die PFH Göttingen gehört zu den führenden deutschen Hochschulen in den Wirtschaftswissenschaften. Dies wird durch entsprechende Ergebnisse in verschiedenen Hochschul-Rankings dokumentiert.  Diese Zusammenarbeit soll grundsätzlich dabei helfen, das Hermann-Vöchting-Gymnasium und ihre Schülerschaft auf die zukünftigen Anforderungen eines Hochschulstudiums vorzubereiten sowie Einblicke in die Entwicklungen der Arbeitswelt zu ermöglichen.
Kooperationsvereinbarung zwischen HVG und Private Fachhochschule Göttingen

Phoenix-ContactIm Jahr 2005 wurde die Zusammenarbeit zwischen dem Hermann-Vöchting-Gymnasium und dem Blomberger Unternehmen Phoenix Contact durch eine Kooperationsvereinbarung unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Geise gefestigt. Diese Zusammenarbeit wird in vielfältigen Projekten gelebt und seit 2012 gibt es gemeinsamen abiturrelevanten Unterricht:

  • Technik-AG in Jahrgang 10
  • Schule und Unternehmen bieten gemeinsam eine Arbeitsgemeinschaft und einen Projektkurs Technik an. Beide Angebote sind an das Fach Physik angebunden. Oberstufenschülerinnen und -schüler lernen hier die Grundlagen der Elektrotechnik neben dem Unterricht in der Schule auch in der Ausbildungswerkstatt bei Phoenix Contact in Theorie und Praxis kennen.
  • Fahrten zur Hannover-Messe und TechToYou
  • BINGO-Tag
  • Löt- und Technikkurse
  • Betriebserkundungen
  • Unterstützung des HVG durch Sach- und Geldspenden

Feste Ansprechpartner in der Schule (StD‘ Heike Edeler) und im Unternehmen gewährleisten einen reibungslosen Ablauf.  Kooperationsvereinbarung HVG – Phoenix Contact

Stadtlogo-1Schülerinnen und Schüler lernen insbesondere im Politikunterricht die Entscheidungsstrukturen ihres Schulträgers, der Stadt Blomberg, kennen. Es ergeben sich oft Anknüpfungsmöglichkeiten für gemeinsame Projekte, z.B. zu Stadtplanungs- und Entwicklungsprozessen. Positiv bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv. Kunstkurse beteiligen sich an Gestaltungsmöglichkeiten im Stadtraum. Zudem gibt es eine Kooperationsvereinbarung über die Durchführung von pädagogischer Übermittagbetreuung/und ergänzenden Ganztagsangeboten zwischen dem HVG, der Stadt Blomberg und dem Verein SaM (Spaß am Mittag  e.V.). Kooperationsvereinbarung mit der Stadt Blomberg

Sparkasse-BlombergDas Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg und die Stadtsparkasse Blomberg-Lippe arbeiten in vielen Bereichen zusammen. Diese Zusammenarbeit wurde im Jahr 2012 durch die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages gefestigt. Ziel dieser Bildungskooperation ist es, langfristig eine regionale Bildungslandschaft zu schaffen und die Angebote zur Berufs- und Praxisorientierung von Schülerinnen und Schülern weiterhin zu stärken. Das HVG verbindet mit dieser weiteren Kooperation das Ziel, die fachliche und überfachliche Unterrichtsarbeit durch die Zusammenarbeit mit einem weiteren leistungsfähigen außerschulischen Partner zu bereichern und insbesondere den Praxisbezug zu stärken.  Planspiel Börse

Weitere Partner

AstraDirekt

Sie möchte für Ihre Tochter oder Ihren Sohn am HVG ein Schließfach mieten? Die Online-Verwaltung von AstraDirekt, der Firma, die an unserer Schule die Schließfächer verwaltet, macht es möglich:

Schließfächer für Schüler

Netzwerk Schule und Wirtschaft in Blomberg

In jedem Jahr findet in Kooperation mit dem „Netzwerk Schule und Wirtschaft in Blomberg“ der Berufsschnuppertag für Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 statt. Die teilnehmenden Betriebe dieses Netzwerkes ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schüler für einen Tag in einem Berufsfeld erste Erfahrungen zu sammeln. Dazu besuchen die Schülerinnen und Schüler für einen Tag einen Betrieb und absolvieren bereits in Jahrgang 9 ein ersten Schnupperpraktikum. Sie werden im Rahmen des Politik- und Deutschunterrichts darauf vorbereitet und nach dem Praktikumstag fertigten sie eine Dokumentation an.

Auszug aus: „Vereinbarung-Schule-Wirtschaft“