Mittelstufe

Aktuelles

Team

Leitung Kontakt Raum Telefon
Frau Marion Franke-Eickmeier m.franke@hvg-blomberg.de 361 (Hauptgebäude) 05235-5093015
Herr Reinhard Müller r.mueller@hvg-blomberg.de 361 (Hauptgebäude) 05235-5093015

Besonderheiten der Mittelstufe

Der Unterricht in der Mittelstufe führt weitgehend Fächer und Methoden der Erprobungsstufe fort, differenziert sie unter verstärkter Entwicklung von Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und eigenverantwortlichem Lernen aus und bereitet so die Schüler(innen) auf die Oberstufe vor.

Wahlpflichtbereich II / Mittelstufendifferenzierung

Mit Beginn der Klasse 8 erhalten die Schüler(innen) durch die Wahl eines Kurses aus dem Angebot der Mittelstufendifferenzierung die Möglichkeit zu individueller Schwerpunktsetzung. Dieser Kursunterricht wird in Klasse 9 fortgeführt.
Hier bietet das Hermann-Vöchting-Gymnasium folgende Kurse an:

Französisch (neu) (3-stündig)
Biologie – Chemie (2-stündig)
English – Politics – Economics (EPE, 2-stündig)
Musik – Kunst – Literatur – Bühne (2-stündig)
Mathematik – Informatik/Physik (2-stündig)
Physik – Technik (2-stündig)
Sport-Biologie

In jedem Kurs sind vier Klassenarbeiten / individuelle Leistungsnachweise pro Schuljahr zu erbringen; mindestens einmal ist dies eine schriftliche Leistungsüberprüfung in anderer Form (Projektarbeit, Dokumentation, Facharbeit, Versuchsreihe).

Die Differenzierungskurse zählen zur Fächergruppe II; sie sind also versetzungswirksam wie andere Fächer der Fächergruppe II.

Projektorientiertes Arbeiten

Fächergebundene Projekte und fächerübergreifendes Arbeiten in Projekten finden in verschiedenen Formen in unterschiedlichen Fächern statt.

Verbindliche Projekte:
Klasse 7: Teamtraining
Klasse 8: Zeitungsprojekt (Fachcurriculum Deutsch)
Klasse 9: Native Speaker Week oder alternativ eine Woche mit Projekttagen

Klasse 8: Suchtprophylaxe
Im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 findet für jede Klasse ein zweitägiges Seminar zur Suchtprophylaxe unter Leitung der Schulsozialarbeiterin und der Klassenleitung in Räumlichkeiten außerhalb der Schule statt. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Versetzungsordnung

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Bitte beachten:

  • Trotz der schriftlichen Leistungsüberprüfungen gehören die Kurse der Mittelstufendifferenzierung zur Fächergruppe II, d.h. sie können keine Minderleistungen in Fächergruppe I (Deutsch, Englisch, Mathematik, zweite Fremdsprache) ausgleichen.
  • Übergänge zur Realschule sind nur bis zum Ende der 8. Klasse möglich.

Zentrale Prüfungen

Die landes- und bundesweit durchgeführten Lernstandserhebungen  in Deutsch, Englisch und Mathematik finden jährlich zu Beginn des 2. Halbjahres in Jahrgang 8 statt.

Lernstandserhebungen sind ein Diagnoseinstrument und werden nicht als Klassenarbeit gewertet und nicht benotet. Sie beziehen sich – im Unterschied zu Klassenarbeiten – nicht auf den unmittelbar vorher im Unterricht behandelten Stoff.

Die Anzahl der Klassenarbeiten in Deutsch, Englisch und Mathematik in Jahrgang 8 reduziert sich auf drei Arbeiten im ersten und zwei Arbeiten im zweiten Schulhalbjahr.

Wandertage und Fahrten

Wandertage und Klassenfahrten in der Mittelstufe sind als Baustein des Fahrtenprogramms Teil des Schulprogramms. Die Teilnahme ist für alle Schüler(innen) pädagogisch wertvoll und somit verpflichtend.

Klasse 7: Fahrt nach Norderney, fünf Tage, zeitnah nach den Sommerferien, Kostengrenze: 170 €

Klasse 8: maximal drei Wandertage und / oder Exkursionen

Klasse 9: Fahrt zu Zielen innerhalb von NRW und in angrenzende Regionen  (keine Großstädte), drei bis vier Tage, i.d.R. zweite Septemberhälfte, Kostengrenze: 200 €;
Option für die bilingualen Klassen: Fahrt nach Großbritannien, fünf bis sechs Tage, Kostengrenze: 300 €