Kunst – Musik – Literatur – Bühne

Wahlpflichtbereich II / Differenzierung in den Klassen 8 & 9

Grundsätzlich hat der Unterricht im Differenzierungsbereich eine feste Struktur:

  1.     Finden eines Themas / eines Gegenstandes: “Recherche“
  2.     Entwicklung eines Konzepts
  3.     Realisierung des Konzepts: Produktion
  4.     Präsentation des Produkts
  5.     Kritisches Nachdenken über Produktion und Präsentation: Abschlussreflexion

Für die inhaltliche Füllung dieses formalen Rahmens bieten sich euch zahllose Möglichkeiten:

  • Ihr könntet zu Bildern, Werken der Gegenwartskunst usw. kritische Sachtexte oder fiktionale Texte schreiben, in denen ihr euch auf persönlich-subjektive Weise mit den Werken auseinander setzt. Dabei könntet ihr unterschiedliche Medien nutzen.
  • Ihr könntet zu einem Ausgangsbild eine Geschichte schreiben, zu der ihr eine Fotoserie entwickelt. Dafür müsstet ihr euch über Begriffe der Film- und Fernsehanalyse (Einstellungsgrößen, Kameraperspektiven usw.) kundig machen.
  • Ihr könntet Sprichwörter oder Redewendungen in zeichnerische, malerische und weitere Medien umsetzen.
  • Ihr könntet Szenen entwickeln, in denen ihr aktuelle Themen aufgreift oder Kurzgeschichten/ Gedichte in eine Bühnenhandlung umsetzt.
  • Ihr könntet Parodien auf Fernsehformate (Talkshows, Nachrichten, Dokumentationen, Kabarett-, Quizsendungen usw.) oder Musikvideos produzieren.

All das sind nur Beispiele; dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Die Grundlagen für die Benotung eurer Arbeiten solltet ihr von vornherein kennen:

  1.     zwei umfangreichere Projekte pro Schuljahr oder zwei Kurzprojekte pro Halbjahr,
  2.     die Qualität eurer Recherche, eures Konzepts, eurer Produktion und der Präsentation,
  3.     die Qualität der dokumentierten Abschlussreflexion.

Begleitend werden für die Benotung eurer Arbeiten herangezogen:

  1.     die Sammlung des geordneten Materials,
  2.     die Bearbeitung schriftlicher Teilaufgaben,
  3.     das Produktionstagebuch mit schriftlicher Reflexion zu bestimmten Schwerpunkten.

Differenzierung in Klasse 9

Musik, Kunst und Literatur begegnen sich. Im Rahmen dieses neu eingerichteten Differenzierungskurses wollen wir uns zunächst in der Gruppe gemeinsam auf Themenfelder einigen, die anschließend in Projekten bearbeitet werden sollen.

Das Aufeinander treffen von Musik, Kunst und Literatur bietet dabei vielfältige Möglichkeiten, selbstbestimmt musikalisch und künstlerisch zu gestalten und die Klang- und Bildkompositionen anschließend zu präsentieren.

Beispiele für Themenfelder

•    Comedy in Kunst und Klang
•    Rap, Hip-Hop und Graffiti
•    Rhythmus in Musik und Bildern
•    Vom Klang der Bilder: Filmmusik
•    Programmmusik sichtbar gemacht: Erstellen eines Kurzfilms
•    Bilder hörbar und Musik sichtbar machen
•    Klingende Bilder – stille Musik
•    Vom Fremden in der Musik: Außereuropäische Musik und Kunst
•    Werbeclips: Manipulation durch Musik und Bild in der Werbung
•    Sprache als Musik – Musik als Sprache
•    Kollagen in Musik, Kunst und Literatur
•    Traum und Wirklichkeit
•    Musical: Szenisches Gestalten und gemeinsame Musicalfahrt