Hoch hinaus: Segelflug-AG stellt sich vor

Die Schüler der Segelflug-AG des Hermann-Vöchting-Gymnasiums präsentierten ihren Mitschülern und Mitschülerinnen und Luftsport-Interessierten die Ergebnisse ihrer Aktivitäten des vergangenen Schuljahres. Mit der Unterstützung der Jugendgruppe der Luftsportgemeinschaft Lippe-Südost (LSG) konnte der Segelflugsimulator des Aeroclub NRW organisiert und in den Räumlichkeiten aufgebaut werden. Nach der Begrüßung durch den Blomberger Bürgermeister Klaus Geise, Schirmherr der Segelflug AG, übernahmen die Schüler „das Ruder“.

Flugerfahrene Mädchen und Jungen, die seit dem Sommer bereits durch ihre Teilnahme am Segelflug-Camp über fliegerische Praxis verfügen, erklärten interessierten Mitschülern/Mitschülerinnen den Aufbau des Cockpits eines Segelflugzeuges. Jeder Jugendliche konnte im Verlauf der Veranstaltung Platz auf dem Sitz des Piloten im Cockpit des Simulators nehmen. Den Schülern wurde die Funktions- und Wirkungsweise der Steuerorgane vorgeführt. Mit diesem Wissen ausgestattet, führte jeder der Mädchen und Jungen selbständig einen kompletten Segelflug vom Start bis zur Landung im Simulator durch. In den strahlenden Gesichtern der Teilnehmer ließ sich bereits die „Faszination des Fliegens“ erkennen.

Die Mitglieder der Segelflug AG werden sich in den nächsten Monaten regelmäßig treffen und für den Segelflug erforderliche Kenntnisse und Fähigkeiten gemeinsam erarbeiten. Höhepunkt für die teilnehmenden Mädchen und Jungen wird das gemeinsame Segelflug-Camp im Sommer.

Fotos:

hinten v.l.n.r. Klaus Geise (Blomberger Bürgermeister & Schirmherr der Segelflug AG), Dirk Kattermann (Fluglehrer & Vorsitzender LSG), Ralph Volz (Leiter Segelflug AG), Sören Bentje (Jugendleiter LSG), Kim Bennet Blume (Flugschüler)

 

Celina Stoffels (re.) erklärt ihrer Schwester Louisa Stoffels (li.) die Ruderfunktionen

Text und Fotos: Walter Albert

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.