Milchparkour am HVG

Am Donnerstag, den 12.10.2017, war es endlich soweit. Der Milchparkour konnte nach langem Vorlauf in Angriff genommen werden. Im Vorfeld der Aktion „Milchparkour“ kamen von Seiten der Schülerinnen und Schüler und aus dem Kollegium immer wieder Fragen auf:  „Was ist denn ein Milchparkour?“, „Was müssen wir da machen?“, „Ist das gefährlich?“

Für Kinder ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung neben viel Bewegung ein wesentlicher Baustein für ihre gesunde Entwicklung und eine Voraussetzung, um im Schulalltag fit und konzentriert zu sein. Genau hier setzt das Projekt der Landesvereinigung der  Milchwirtschaft  NRW e.V.  und der regionalen Schulmilch-Molkereien an. Der Milchparkour ist eine altersgerechte Bewegungs- und Aktionsarena, die der Trendsportart „Le Parkour“ zugrunde liegt.Und so verwandelte sich die Sporthalle an der Ulmenallee dank einiger Sporthelfer und unserem Bufdi Daniel Hill in einen riesigen Abenteuerspielplatz. Ungewöhnliche Kletter-und Balanciergeräte, Strickleitern und eine große Milchtüte forderten die Schüler und Schülerinnen der 5b, 5c, 6a, 6b und 7d zu einem außergewöhnlichen Hindernislauf heraus.

Nach einer Einführung in der Milchlounge und einem kurzen Aufwärmprogramm ging es unter Anleitung zwei externer Übungsleiter in den Parkour. Unerschrocken, selbstbewusst und mit großer Begeisterung balancierten, kletterten und sprangen die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer körperlichen Fitness durch die in verschiedenen Schwierigkeitsstufen aufgebauten Hindernisse und erlebten neue Bewegungsformen.

Am Ende eines jeden Workshops gab es in der Milchlounge noch eine Tüte Milch für jeden, bevor es wieder in den „normalen Schulalltag“ ging. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.