HVG bewegt: Projekt E-Auto

In der letzten Schulwoche vor den Ferien fand am HVG Blomberg eine Projektwoche unter dem Motto „HVG bewegt“ statt. Unter diesem Motto konnten Lehrer und Schüler Projekte anbieten, die dann von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 7 bis 11 gewählt werden konnten. Ein Projekt für die Klassenstufen 7 bis 9 befasste sich mit dem brandaktuellen Thema Elektromobilität.

Am ersten Projekttag bewegten sich die Teilnehmer im Internet und recherchieren interessante Fakten zum Aufbau des E-Autos und zur Funktionsweise der wichtigsten Bestandteile. Auch die ökologischen und ökonomischen Aspekte der Elektromobilität wurden kritisch betrachtet und von den 24 Teilnehmern hinterfragt.

Nach den Präsentationen ihrer Ergebnisse montierten die Teilnehmer am zweiten Projekttag Modellautos, die sich mit Hilfe eines Elektromotors bewegen, versuchten die Bausätze zu verbessern und ließen ihre Wagen gegeneinander antreten. So entwickelte sich der Flur vor den Physikräumen zur Rennstrecke.

Am Mittwoch, dem dritten Projekttag, bewegten sich die Teilnehmer durch den Blomberger Regen zum Autohaus Hache und ließen sich hier von Geschäftsführer Henning Hache ein echtes E-Auto präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler bekamen durch diesen Ausflug nicht nur einen Einblick in den aktuellen Stand der Technik und die Pläne der Autobauer, von denen Herr Hache berichten konnte, sondern bekamen in einer Probefahrt auch die Möglichkeit den leisen Motor und die Beschleunigung eines Elektroautos am eigenen Leib zu erfahren. Vor der Präsentation der Projektergebnisse am Donnerstag waren sich die Teilnehmer einig, dass sie in einer sehr interessanten und abwechslungsreichen letzten Schulwoche vor den Ferien viel neues gelernt habe.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.