Q1 Sportkurs am HVG hat den ersten Schritt in der Übungsleiterausbildung geschafft

Nach dem ersten Schulhalbjahr der Q1 erhalten die 25 SchülerInnen aus dem Sportkurs von Frau Stocksmeier nun die Bescheinigung für ein erfolgreiches absolviertes Basismodul. Sie nehmen in Zusammenarbeit zwischen dem Hermann-Vöchting Gymnasium und dem Kreissportbund Lippe an einem Pilotprojekt teil, in welchem sie innerhalb des regulären Sportunterrichts ihre Übungsleiterqualifikation Breitensport mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche erwerben. Dieser Ausbildungsweg bietet die Möglichkeit die umfangreiche ÜL-C Ausbildung in den doch schon vollen (Schul-)Alltag der Jugendlichen als Baustein zu integrieren. Dass die Übungsleiter C-Lizenz mittlerweile ab 16 Jahren erworben werden kann, ist für das System G8 dabei ebenfalls günstig. Einige der SchülerInnen sind bereits als (Sport- bzw. Gruppen) Helfer in ihrem Verein oder ihrer Organisation aktiv. Darüber hinaus konnte auf Anfrage auch dem TV Blomberg bereits eine angehende Übungsleiterin erfolgreich vermittelt werden.
Im Hinblick auf solche Kooperationen ist die Ausbildung, die zurzeit am HVG im ersten Durchgang läuft, sicher auch an anderer Stelle für alle Beteiligten – Schüler, Schule und Verein – interessant.

(Stocksmeier)

Zur Info:
Die Übungsleiterausbildung setzt sich zusammen aus dem Basismodul (30 LE) und dem Aufbaumodul (90 LE). Die 120 Unterrichtseinheiten für die C-Lizenz im Breitensport werden am HVG bis zum Abitur in den Unterricht der Schülerinnen und Schüler eingebettet. Innerhalb dieser Zeit werden sie für die sportartübergreifende breitensportliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen qualifiziert. Das Leiten von Gruppen im Sportverein oder für Kooperationsangebote, z.B. mit Kindertageseinrichtungen, im Ganztag oder in Jugendhilfeeinrichtungen wird geplant, geübt und reflektiert. Neben dem eigentlichen Unterricht gehören Hospitationen im Sportverein, eine Erste-Hilfe-Grundausbildung und der unterschrieben Ehrenkodex zu den Lizenzanforderungen an die motivierten Schülerinnen und Schüler.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.