Projekttage „Ägypten“ im Fach Geschichte

Die Klasse 6d hat im Januar 2017 die Projekttage im Roemer- und Pelizaeus-Musuem in Hildesheim verbracht und dazu einen Bericht verfasst.


Donnerstag: Nach der lustigen Zugfahrt sind wir direkt mit dem Bus zum Museum gefahren. Dort hat jeder ein Objekt bekommen, über das man etwas herausfinden und schreiben sollte. Als wir abends zur Jugendherberge wollten, mussten wir 15 Minuten einen Berg hoch laufen. In der Jugendherberge haben wir nach dem Essen noch etwas gespielt und sind dann müde ins Bett gegangen.

Freitag: Nach dem leckeren Frühstück in der Jugendherberge sind wir durch den Schnee zur Bushaltestelle gegangen und von dort mit dem Bus zum Museum gefahren. Dort haben wir unsere Vorträge vorbereitet und noch eine Rallye gemacht. In der Mittagspause sind einige essen oder shoppen gegangen. Nachmittags haben wir die Generalprobe durchgeführt und anschließend noch etwas gebastelt. Danach sind wir mit dem Zug nach Hause gefahren.

Samstag: Am Samstag kamen unsere Eltern und Geschwister. Sie wurden in drei Gruppen aufgeteilt. Wir haben unsere Objekte jeder Gruppe vorgestellt. Alle haben dabei aufmerksam zugehört und manchmal interessante Fragen gestellt. Wir fühlten uns wie echte Museumsführer. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.