PTA (Pharmazeutisch-Technische-Assistentin)

Berufsbezeichnung:

PTA (Pharmazeutisch-Technische-Assistentin)

Schulausbildung:

erweiterter Realschulabschluss (mindestens Realschulabschluss)

Berufsausbildung und Weiterbildung:

Ausbildung zur Apothekenhelferin (heute heißt es PKA, Pharmazeutisch-Kaufmännische-Assistentin), (2 Jahre Apothekenausbildung, einmal pro Woche Berufsschule in Detmold, Prüfung);

danach eine Ausbildung zur PTA, (2 Jahre ganztägige Schule in Minden, Schriftliche Prüfung, ½ Jahr Praktikum als PTA, Abschlussprüfung mündlich)

Beispielhafte Tätigkeiten:

  • Herstellung von Medikamenten,
  • Aushändigung von Medikamenten,
  • Beratung der Patienten,
  • Verkauf von apothekenüblichen Waren (z.B.: Kosmetika, Hygieneartikel, …),
  • Anpassen von Stützstrumpfhosen/ Strümpfen,
  • Krankenkassenabrechnungen

Rahmenbedingungen und Anforderungen:

  • geforderte Schulausbildung,
  • PC-Kenntnisse,
  • polizeiliches Führungszeugnis,
  • ärztliches Attest (Sehtest, keine ansteckenden Krankheiten, keine Probleme bei langem Stehen),
  • Fremdsprachenkenntnisse

Verdienstmöglichkeiten:

ca. 2000 € Brutto

Zukunftsaussichten:

schlecht, wegen Abbau im Gesundheitswesen werden weniger PTA’s gebraucht, jedoch zu viele ausgebildet

Nicole Engel

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi! Großes Lob für diese Seite, sie hat mir sehr bei meinem Prakikumsbericht geholfen! DANKE!!!!

  2. Hallo,
    schön zu sehen, das Sie online den Schülern Informationen zur Berufswahl bereitstellen. Welche digitale Möglichkeiten geben Sie den Schülern sonst noch, auch während der Schulzeit?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.